Die Musikschule whitebalken

Das afrikanische Daumenklavier ist Namensgeber der Musikschule, die 1995 von Reiner Klein und Petra Theis gegründet wurde, da es zur Gattung der Schlag-instrumente gehört und das Wort Klavier beinhaltet. Da Klavier und Schlagzeug unsere ersten Unterrichtsfächer waren und Kalimba einfach ein wohl klingendes Wort ist, wählten wir diesen Namen.

Unser erklärtes Ziel war und ist es, die Freude an der Musik zu wecken und zu fördern – und zwar für jedes Alter.

Unsere Schülerzahl lag zu Beginn bei ca. 50, sie wuchs in den nächsten Monaten und Jahren jedoch schnell an. Ende 1995 wurde der Chor Kalimba Singers gegründet, der moderne Musik und mitreißende Rhythmen miteinander vereint. Kurz vor Weihnachten des selben Jahres fand unser erstes Schülerkonzert in der Musikschule Kalimba statt, dem in den nächsten Jahren viele weitere folgten. Karneval 1996 nahmen wir erstmals mit einer großen Rhythmusgruppe am Prümer Rosenmontagszug teil. Das Motto unserer Samba-Batucada lautete: „Kalimba Goes To Rio“.

Beim Straßenmusikwettbewerb des „Prümer Sommer“ 1996 hatten die Kalimba Singers ihren ersten öffentlichen Auftritt und gewannen zusammen mit einer Auswahl unserer besten Instrumentalschüler prompt den 1. Preis. Seitdem steigt der Bekanntheitsgrad der Kalimba Singers ständig, durch viele Konzerte im In- und benachbarten Ausland. Ebenfalls 1996 gegründet wurde der Kinderchor Kalimba Kids, der inzwischen bei zahlreichen Veranstaltungen für einen spritzigen Rahmen sorgt, und die Jazzband Caravan, die ungefähr drei Jahre bestand und sogar einen Fernsehauftritt hatte.

Im Jahr 1997 erweiterten wir unser Unterrichtsangebot auf Sologesang, Gitarre und Musikalische Früherziehung. Ebenso fanden an einigen Wochenenden die ersten Rhythmikworkshops in der Musikschule Kalimba  statt; wir koordinierten Hände und Füße, bis wir nicht mehr wussten, wo uns der Kopf stand. Beim Prümer Straßenmusikwettbewerb mischten unsere Gruppen in diesem und den folgenden Jahren auf den vorderen Rängen mit. Seit 1998 unterrichtet Reiner Klein das Fach Pauke, 1999 kam auch Xylophon dazu.

Im Juni 2000 inszenierten wir das Kindermusical „Der kleine Elefant“ mit Kinderchor und Band im Bischöfl. Konvikt in Prüm. Nach monatelangen Vorbereitungen und Proben hatten wir vier ausverkaufte Aufführungen. Im Sommer 2001 fand das erste öffentliche Konzert der Schlagzeugklasse im vollbesetzten kath. Pfarrheim statt. Unter Mitwirkung einiger Klavierspieler und Gitarristen wurde es ein „schlagkräftiger“ Erfolg.

Wegen der steigenden Unterrichtsnachfrage erweiterten wir das Kalimba-Team im September 2002 durch die Klavierlehrerin Inga Sonnengrün. Im Frühjahr 2003 hatte die Musikschule Kalimba 130 Schüler und Petra Theis gab mit ihrer Gesangsklasse ihr erstes öffentliches Konzert im „Kleinen Landcafè“ in Kerpen.

Im Juli 2004  machte unser ehemaliger Schüler Philipp Zdebel als erster Kalimba-Schüler seine Abschlussprüfung an der Hochschule für Musik in Mannheim. Er ist nun Diplom-Musiker mit Hauptfach Jazz und Popularschlagzeug. Philipp hatte vier Jahre Schlagzeugunterricht bei Reiner Klein und ein Jahr Klavierunterricht bei Petra Theis.

Am Sonntag, dem 17.07.2005 feierten wir bei strahlendem Sonnenschein im Rahmen eines Tages der offenen Tür das 10-jährige Bestehen der Musikschule Kalimba. Nach monatelangen Vorbereitungen wurde unser Jubiläum durch die engagierte Unterstützung sämtlicher Schüler, Eltern und zahlreicher Helfer zu einem lebendigen Musikspektakel mit mehreren Hundert Besuchern.