Kategorie-Archiv: Workshops

Cajón

Die kleine Kiste mit dem großen Sound

Ein Cajón ist auf den ersten Blick eine Holzkiste, auf den zweiten Blick ein Sitzmöbel und in Wirklichkeit ein kompaktes Schlagzeug.
Am Samstag, 18. März 2017, startet in der Musikschule KALIMBA wieder ein Cajón-Workshop.
Von 10 bis 13 Uhr werden Cajóns gebaut, von 13 bis 16 Uhr wird darauf gespielt.
Wer bereits ein solches Instrument besitzt, kann gerne ab 13 Uhr dazu kommen, um Spieltechnik und Rhythmik zu erlernen bzw. zu vertiefen.

Kosten incl. Bausatz (10 – 16 Uhr): 90,-€
Ausschließlich Spielen (13 – 16 Uhr): 30,-€

Leitung: Reiner Klein

Info & Anmeldung per Mail oder unter 06551-70119

Claus Hessler zum zweiten Mal bei KALIMBA

Nicht nur, dass er einer der angesagtesten Drummer der Republik ist, er gibt auch gerne Einblick in seine atemberaubende Technik und sein musikalisches Spiel. So erlebten Ende November insgesamt ca. zwanzig fortgeschrittene Schlagzeuger die beiden Workshops mit Claus Hessler in der Musikschule KALIMBA.

foto-20-11-16-18-22-04

Wie sagte einer der Teilnehmer: “Von dem Claus kann man in kürzester Zeit verdammt viel lernen.”

So sieht es auch der Schreiber dieser Zeilen…

 

 

Claus Hessler bei KALIMBA

Der international bekannte Drummer Claus Hessler ist am Sonntag, 20. November 2016, wieder zu Gast in der Musikschule KALIMBA. Wie im vergangenen Jahr gibt er auch diesmal zwei Workshops für eine überschaubare Anzahl an Teilnehmern.

Der erste Workshop richtet sich an Schüler(innen), die etwa auf D-2 Niveau spielen, im zweiten sind Schlagzeuger(innen) angesprochen, die mindestens D-3 Prüfung haben bzw. Schlagzeug studieren oder bereits im professionellen Bereich unterwegs sind.

In beiden Unterrichtseinheiten sind zwei Drumsets aufgebaut: An dem einen spielt der Dozent, am anderen wechseln sich die Teilnehmer ab. Die restlichen Schlagzeuger spielen derweil auf Practice Pads.

Interesse geweckt? Mehr Infos gibt´s per Mail an reiner.kalimba@gmail.com oder unter Tel. 06551-70119 bei Reiner Klein.

 

Drum–Workshop in Prüm

Am 9.  Juli war der Schlagzeuger Andy Gillmann auf Einladung der Musikschule KALIMBA in Prüm zu Gast.

Der sympathische Musiker aus Düsseldorf begeisterte seine Zuhörerschaft, die zum größten Teil “vom Fach”war, nach ein paar einführenden Worten mit einem ausgedehnten Solo, in dessen Verlauf er sein vielschichtiges und facettenreiches Spiel vorstellte.

IMG-20160709-WA0006

Danach konnte das interessierte Auditorium Fragen zu Spieltechnik, Tuning, Equipment und beruflichem Werdegang des Dozenten stellen, die er gerne beantwortete. An Hand praktischer Beispiele verdeutlichte Gillmann seine Ausführungen.

Recht ausführlich widmete er sich seinem Spezialgebiet “Besenspiel”, das viele der Besucher besonders verblüffte.

Nach einer Tombola, in der einige wertvolle Sachpreise verlost wurden, rundete Andy Gillmann den Nachmittag mit einer weiteren Kostprobe seines virtuosen Könnens ab.

Insgesamt war es ein sehr kurzweiliger und lehrreicher Workshop, bei dem sämtliche Teilnehmer – ob Anfänger oder Profi –etwas für ihr eigenes Spiel gewinnen konnten.

20160709_161415

 

Musikschule KALIMBA präsentiert:

Drum Workshop mit Andy Gillmann am 9. Juli um 16 Uhr im ehemaligen Konvikt in Prüm

Andy Gillmann ist einer der interessantesten Spieler und Lehrer in Europa. Er spielte zahlreiche Clinics, Workshops und Drummer- meetings und er ist sehr beschäftigt, als Lehrer, Session-Musiker und Autor (DVDs und Bücher).

Er studierte Schlagzeug in Arnheim (NL) bei Joop van Eerven und Rene Cremers. Seine musikalischer Approach reicht von Rock-Pop bis Jazz, Latin und Fusion. Bekannt gemacht hat ihn vor allem sein virtuoses Besenspiel, das ihm viele Einladungen zu Drumevents einbrachte.

Poster_Gillmann_2015__Pfad.indd

Er spielte zahllose Recoring, TV- und Broadcasting-Sessions mit vielen Künstlern. Die berühmte drummerworld.com widmet ihm eine ausführliche Präsentation. 2014 veröffentlichte er die erste DVD weltweit zum Thema Drumsolo. “Create your Drumsolo” ist eine faszinierende Mischung aus Performance und Teaching und ein riesiger Fundus an Inspiration. Gillmann ist Dozent am “Drummers Institute” in Krefeld und am Institut für Musik und Medien der Robert-Schumann-Musikhochschule in Düsseldorf. Aktuell tourt und konzertiert er mit dem Qaurtett FORSONICS, für das er auch kom- poniert und arrangiert.

Andy Gillmann spielt Mapex Drums, Zildjian Cymbals, Aquarian Felle, Beyerdynamic Mikrofone und Vic Firth Sticks & Besen.

Infos, Clips, Fotos und MP3s auf:
www.andygillmann.de
www.drummerworld.com
www.youtube.com

powered by Mapex & Zildjian & Aquarian & Vic Firth

Die Teilnahme ist kostenlos. Info und Anmeldung unter 06551-70119 oder per Mail an Reiner.Kalimba@gmail.com

Superhelden gestern und heute

Kulturrucksack 2016: Siegfried der Drachentöter trifft Luke Skywalker
Namnlöst-1

Zum Auftakt des NRW-Kulturrucksack-Projekts 2016 schlüpften Kinder und Jugendliche auf Burg Nideggen in die Rollen von Superhelden.

Mit einem Trommelwirbel starteten viele Kinder und Jugendliche aus dem Kreis Düren am Wochenende auf Burg Nideggen in das diesjährige NRW-Kulturrucksack-Projekt. Die gemeinsame Auftaktveranstaltung der Internationalen Kunstakademie Heimbach und des Burgenmuseums Nideggen war den so genannten Superhelden gewidmet. 
Kreative Auseinandersetzung mit Vorbildfiguren

Dabei schlüpften die jungen Leute in die Rolle von Helden aus vergangenen Zeiten und erfanden dazu die passende Musik. Jede Menge Requisiten hatte der Künstler und Fotograf Holger Hagedorn mitgebracht. Begeistert verwandelten sich die Kinder und Jugendlichen in den Drachentöter Siegfried, Star-Wars-Helden wie Luke Skywalker oder Batman. Sie posierten in den Räumen des Bergfriedes und vor der Kulisse der Burg Nideggen und fühlten sich sichtlich wohl in den neuen Rollen.

Namnlöst-2

Zur Performance schufen sie die passende akustische Untermalung.

Akustische Effekte für die Superhelden

Die Musikinteressierten entwickelten währenddessen akustische Effekte für die Superhelden. Dabei wurden sie von Christine Krull-Kosubek, Rainer Klein und Perter Sinkoli unterstützt, die über 40 Instrumente und Hilfsmittel mitgebracht hatten. Wie hört sich Pferdegetrappel an? Welches Instrument muss erklingen, wenn Siegfried gegen den Drachen kämpft? Annika, Hannah und Mohamed ließen Rasseln, Vibraslaps und eine große Trommel ertönen. Und wenn auf einmal der Wind rauscht und alles ganz still wird, dann darf nur noch ein Rascheln zu hören sein. Genau dieses Geräusch produzierte Emma mit einem mit feinen Glassplittern gefüllten Hohlraums eines Tambourins. Leon aus Hürtgenwald schlug spontan vor: “Nun entwickeln wir die Musik für die hellen und dunklen Mächte von Star Wars.” Für die hellen Mächte wurden beispielsweise Schellen, Triangeln und Tambourine eingesetzt. Für die dunklen Mächte mussten tiefe Töne her: Mit großen Holztrommeln ließen sich schaurige Töne erzeugen.
Am Ende des Tages führten die Kinder und Jugendlichen ihre Superhelden-Performance ihren Familien vor. Siegfried der Drachentöter und die Darbietung der hellen und dunklen Star-Wars- Mächte waren ein voller Erfolg.

(Kreisseiten, 04.04.2016)

Claus Heßler bei KALIMBA

Am 20. September 2015 war der international bekannte Schlagzeuger Claus Heßler zu Gast in der Musikschule KALIMBA. In zwei aufeinander folgenden Veranstaltungen unterrichtete er zwei Workshopklassen.

20150920_131518

In seiner gewohnt unaufgeregten und humorvollen Art brachte er den Teilnehmern die Themen Openhanded Playing, Moellertechnik und Rudiments am Drumset näher. Neben „Trockenübungen“ am Practice Pad wurden die neu erworbenen Erkenntnisse auch auf das Drumset übertragen.

Nachdem der Tag mit Claus Heßler viel Anklang fand, ist der nächste Workshop schon angedacht. Der Termin wird an dieser Stelle rechtzeitig mitgeteilt.

20 Jahre Musikschule KALIMBA

Masterclasses mit Claus Heßler

Der international bekannte Drummer und Schlagzeugpädagoge Claus Heßler ist am 20. September zu Gast in der Musikschule KALIMBA. Er gibt an diesem Tag zwei Workshops. Der erste Workshop richtet sich an jüngere Schüler(innen), die etwa auf D-2 Niveau spielen. Im zweiten Workshop sind Schlagzeuger(innen) angesprochen, die mindestens D-3 Prüfung haben bzw. Schlagzeug studieren oder bereits im professionellen Bereich aktiv sind.

Es sind noch wenige Plätze frei, wer Interesse hat und weitere Informationen haben möchte, melde sich möglichst bald per Telefon unter 06551-70119 oder per Mail bei reiner.kalimba@gmail.com.

Kleine Kostprobe gefällig? In diesen Videos stellt Claus die neuen Becken von Sabian vor.

20 Jahre Musikschule KALIMBA

2015 feiern wir unser 20-jähriges Bestehen mit vielen Aktivitäten!
Das Neueste immer hier

CAJON bauen und spielen
Am Samstag, 17.01.2015, findet im Haus der Jugend in Gerolstein ein Cajon-Workshop statt. Nähere Infos unter: 06591-5535 oder 06551-70119

Leitung: Reiner Klein

Großer Drum Circle in Prüm

20141218_193135

“Groove pur” war das Motto des Drum Circles am 18. 12. 2014 im Prümer Konvikt. Zum Jahresabschluss kamen mehr als 60 rhythmusbegeisterte Trommlerinnen und Trommler, um bei der inzwischen fast schon traditionell gewordenen Veranstaltung der Musikschule Kalimba dabei zu sein.

Auch einige “Ehemalige” machten mit.
20141218_184753